Meine Werkzeuge
Xedos Community  



 

Hydrostößel

Aus Xedos-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
icon4.gif Betrifft:
• Xedos 6, 1992-1994
• Xedos 6, 1994-1999
• Xedos 9, 1993-2000
• Xedos 9, 2000-2002
außer:
• Xedos 9, Miller


Hydrostößel ist die umgangssprachliche übergreifende Bezeichnung für moderne Bauteile im Ventiltrieb von Otto- und Dieselmotoren, die einen automatischen Ausgleich des Ventilspiels bewirken. Sie haben heute die rein mechanischen Elemente zur Einstellung des Ventilspiels (Stellschrauben, Einstellscheiben) nahezu völlig ersetzt. Das früher durch geringfügige Abnutzung notwendige regelmäßige Prüfen und Nachstellen des Spiels entfällt, wodurch die Wartungsfreundlichkeit erhöht und die Wartungskosten gesenkt wurden.


Alle Xedos 6 und Xedos 9 - mit Ausnahme des Xedos 9 2.3 V6 Miller Cycle - besitzen Hydrostößel zum automatischen Ventilspielausgleich.


Klackernde Hydrostößel

Problem: Nach dem Motorstart ist für wenige Sekunden ein Klackern aus dem Motorraum zu hören.

Abhilfe: Beim Stillstand des Motors läuft ein Teil des Öls aus dem Hydrostößel aus und muss nach dem Starten von der Ölpumpe wieder dort hin gepumpt werden. Während dieser Zeit klappern die Ventile. Es muss nichts verändert werden, das ist konstruktionsbedingt.


Problem: Das Klackern dauert länger als 10 Sekunden oder ist auch bei betriebswarmem Motor zu hören.

Abhilfe: Als erstes den Motorölstand kontrollieren! Ungewohnt langes Ventilklappern ist oft ein Anzeichen für zu wenig Öl im Motor. Die weiteren Maßnahmen können erst beim nächsten Ölwechsel ergriffen werden:

  • Motor vor dem Ölwechsel betriebswarm fahren.
  • Altes Motoröl restlos ablassen
  • Nur Original-Ölfilter verwenden.
  • Ölfilter ev. vor dem Einbau mit Öl füllen.
  • Versuchsweise Motoröl einer anderen Viskositätsklasse versuchen.


Häufig führen aber auch folgende Tipps zum Erfolg:

  • Ein hochwertiges, teilsynthetisches Öl in 10W-40 verwenden. Dünneres Öl, z.B. 0W-30 ist hierbei eher kontraproduktiv.
  • Die Ölwechselintervalle deutlich verringern. Zunächst bereits nach 3.000 km, dann nach 5.000 km und anschließend konsequent pünktlich alle 10.000 km das Öl wechseln.


Führen die genannten Dinge nicht zum Erfolg, sind wahrscheinlich die Hydrostößel verschlissen. Ein Austausch ist allerdings recht teuer und nicht unbedingt zu empfehlen, denn auch längeres Ventilklappern ist eher ein Schönheitsfehler.


Siehe auch

Xedos-Wiki: V6-Motor, K-Serie

Xedos-Wiki: Miller Cycle


Weblinks

Wikipedia: Hydrostößel



©2013-2018 Xedos-Community www.xedos-community.de Xedos-Wiki wird gehostet bei ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider